weickum zahnarzt mannheim behandlungsspektrum wurzelkanalbehandlung

Wurzelkanal­behandlung

Das Zahninnere von einer Entzündung befreien

Wurzelbehandlung – von A-Z

Im Inneren eines Zahnes befindet sich die sogenannte Pulpa (auch Zahnnerv oder Zahnmark), die unter anderem aus Nervenfasern, Blutgefäßen und Bindegewebe besteht. Gelangen Bakterien in das Zahninnere – meist durch eine Karies oder auch durch eine undichte Füllung – kann es zu einer Entzündung des Zahnnervs kommen. Diese kann unbehandelt auf das umliegende Gewebe und den Kieferknochen übergreifen und letztendlich zum Verlust des Zahnes führen.

Ist das Zahninnere entzündet, führt dies häufig zu starken Schmerzen und einer Empfindlichkeit der Zähne gegenüber Hitze und Kälte. Doch in manchen Fällen bemerken Betroffene überhaupt nicht, was im Inneren ihres Zahnes vor sich geht. Dann kann die Entzündung nur im Rahmen eines Prophylaxetermins entdeckt werden.

Um ein Ausweiten der Entzündung zu verhindern und den natürlichen Zahn zu erhalten, ist eine Wurzelbehandlung notwendig. Hierbei wird das gesamte entzündete Gewebe aus dem Zahninnern bis hinunter in die Wurzelspitzen entfernt, die Wurzelkanäle werden desinfiziert und mit einer Füllung dicht verschlossen. Dank einer lokalen Betäubung ist die Behandlung für den Patienten völlig schmerzfrei.

Professionell durchgeführt, ist eine Wurzelbehandlung in mehr als 90 Prozent der Fälle erfolgreich. Doch um die dünnen, oftmals verwinkelten Kanäle gründlich und sorgfältig zu reinigen, bedarf es neben Fachwissen und Fingerspitzengefühl auch spezieller Verfahren und moderner Technik. Wir blicken in unserer Zahnarztpraxis auf eine jahrzehntelange Erfahrung im Bereich der Wurzelbehandlung zurück und können daher innovative Technik mit bewährten Behandlungsmethoden kombinieren, um eine Wurzelbehandlung minimal-invasiv, schonend und erfolgreich durchführen zu können. So können wir Ihren natürlichen Zahn und Ihr schönes Lachen dauerhaft erhalten.

Behandlungsablauf

Ist eine Karies die Ursache für die Entzündung des Zahninneren, müssen wir diese zunächst beseitigen. Erst dann können wir mit der Wurzelkanalbehandlung beginnen. Um einen optimalen Blick auf das Behandlungsgebiet zu haben und auch kleinste Details exakt zu erkennen, die dem bloßen Auge verborgen bleiben, führen wir die Behandlung mit unserem modernen OP-Mikroskop durch. Die exakte Vermessung der Wurzelkanäle führen wir in unserer Praxis mit einer elektronischen Längenmessung durch. Dieses schmerzarme Verfahren ist deutlich genauer als ein zweidimensionales Röntgenbild, auf dem nicht immer alle Krümmungen oder das Ende des Wurzelkanals sichtbar sind.

Für den eigentlichen Eingriff wird der Zahn mit einem Gummituch abgedichtet, damit kein Speichel in das Zahninnere gelangt. Dann wird unter lokaler Betäubung der Zahn geöffnet und die Pulpa entfernt. Mit feinsten Titan-Nickel-Feilen werden im Anschluss die verästelten Wurzelkanäle maschinell aufbereitet, um das gesamte entzündliche Gewebe vollständig zu entfernen. Im Gegensatz zur manuellen Reinigung ist die maschinelle Aufbereitung wesentlich präziser und schonender und lässt sich zudem schneller und für den Patienten angenehmer durchführen. Die Wurzelkanäle werden zudem mit desinfizierenden Lösungen gespült, um sie restlos von Bakterien und Keimen zu befreien.

Sind die Kanäle gereinigt, werden die Wurzelkanäle mit einer sehr gut verträglichen Füllung dicht verschlossen, sodass keine Bakterien mehr ins Innere gelangen können. Zum Abschluss wird der Zahn bei Bedarf in seiner Form wiederhergestellt – mit einer Füllung, einem Inlay oder einer Krone. Damit ist die Behandlung abgeschlossen und der Zahn lässt sich wieder völlig normal belasten.

Revisionsbehandlung

In manchen Fällen flammt die Entzündung nach einer Wurzelbehandlung erneut auf. Dies kann beispielsweise daran liegen, dass aufgrund komplizierter anatomischer Strukturen nicht alle Kanäle vollständig gereinigt wurden oder durch eine undichte Füllung erneut Bakterien in den Wurzelkanal gelangt sind. Dann ist eine Revision der Behandlung notwendig.

Eine Revision verläuft im Grunde wie eine Wurzelbehandlung. Nach dem der Zahn wieder geöffnet wurde, wird zunächst die Füllung aus den Zahnwurzeln entfernt. Danach wird mit feinsten Instrumenten eine Aufbereitung des Wurzelkanalsystems vorgenommen. Die Wurzelkanäle werden gespült und desinfiziert, um alle Bakterien und Keime restlos aus den Kanälen zu entfernen. Zum Abschluss werden die Wurzelkanäle wieder mit einem speziellen Füllmaterial abgedichtet und der Zahn verschlossen.

Sollte auch die Revisionsbehandlung keinen dauerhaften Erfolg mit sich bringen, kann nur noch eine Wurzelspitzenresektion den natürlichen Zahn erhalten.

Jetzt Termin vereinbaren

Öffnungszeiten
Montag bis Freitag: 08:00 – 12:00 Uhr / 14:00 – 18:00 Uhr

Adresse
Dres. Weickum (Zahnarztpraxis Mannheim)
Amorbacher Str. 19, 68259 Mannheim

Kontaktdaten
Telefon: +49 (0) 621 70 4465
E-Mail: praxis@dres-weickum.de

Online-Terminformular

Aktuelle Informationen